Weltmarktführer für B2B-Integrationsdienstleistungen

Whitepaper

Mit B2B-Integration die Leistungsfähigkeit der weltweiten Lieferkette maximieren (auf Englisch)

Die zunehmende Globalisierung, die auch Märkte wie Mexiko und Indonesien erfasst, und die Ausbreitung moderner Technologien wie Cloud-Computing, Mobilfunk und Big Data greifen in die Lieferungsketten der Fertigungsindustrie ein. Eine neue weltweite Studie von IDC Manufacturing Insights gibt Aufschluss über die Dynamik dieses Wandels und empfiehlt konkrete Maßnahmen.

Lesen

Internationale Wachstumsschmerzen: Wie man mit B2B-Integrationsdienstleistungen Hürden beim globalen Wachstum überwinden kann (auf Englisch)

Für Unternehmen jeder Größe ergeben sich mit einem verbesserten Zugang zu modernen Kommunikationstechnologien immer neue Möglichkeiten zur Erschließung neuer Märkte. In einer neuen Umfrage hat sich IDG Research nach den Herausforderungen und Hürden erkundigt, die Unternehmen bei der weltweiten Expansion überwinden müssen. Zugleich wurde untersucht, welche Leistungen diese Unternehmen von ihren B2B-Integrationspartnern erwarten. Der Bericht fasst wichtige Kriterien zusammen, die Sie bei Ihrer globalen Expansionsstrategie berücksichtigen müssen.

Lesen

Wie sich mit elektronischen Unterschriften die Kapitalrendite steigern lässt (auf Englisch)

Fast alle Länder erkennen elektronische Signaturen als rechtsgültig an. In den meisten Ländern muss jemand, der die Integrität und Authentizität Ihrer versiegelten, mit strengen Vorschriften für E-Signaturen konformen Rechnungen anficht, den Nachweis der Ungültigkeit erbringen. Das schafft ein hohes Maß an Rechtssicherheit: Sie erlangen nicht erst bei Ihrer nächsten Steuerrevision Gewissheit darüber, ob Ihre Investition in E-Invoicing aufgrund juristischer Diskrepanzen geschützt ist. Lesen Sie in diesem Whitepaper von Trustweaver und OpenText, wie Sie Ihre Rendite durch den Einsatz der elektronischen Signaturtechnik maximieren.

Lesen

EDI: das Zugpferd der Wertschöpfungskette – Maßstäbe bei der B2B-Anbindung in der erweiterten Lieferkette genauer betrachtet (auf Englisch)

Diese unabhängige B2B-Studie von Supply Chain Insights beschäftigt sich mit weltweit bewährten “Best Practices” im Bereich der EDI- und XML-Lösungen für Beschaffung, Logistik und Finanzwesen. “Diese Studie zeigt, das Unternehmen, die EDI erfolgreich nutzen, ECHTE, substanzielle wirtschaftliche Vorteile genießen. Beispielsweise können Unternehmen, die Bestellungen rein elektronisch abwickeln, ihre Bearbeitungszyklen vom Bestellungseingang bis zum Versand um 50% verkürzen. Zugleich entstehen weniger manuelle Fehler, die sich positiv auf Ihr Unternehmen und die Geschäftsbeziehungen zu Lieferanten und Kunden auswirken.”

Lesen

Intelligente Betriebsabläufe im B2B-Geschäftsverkehr – Mehr Effizienz und Transparenz im Bestellwesen (auf Englisch)

Dieses Whitepaper beschreibt, wie “B2B Operational Intelligence” Ihre Lieferkette vor regelwidrigen B2B-Daten im Bestellungszyklus schützt und dafür sorgt, dass Ihre Handelspartner Ihre geschäftlichen Vorgaben konsequent einhalten.

Lesen

Rechtssicherheit bei der weltweiten Einführung von E-Invoicing (auf Englisch)

Erfahren Sie, wie Sie mit wenigen Ressourcen aus Ihrer IT-Abteilung und mit einem Basiswissen über die internationale Gesetzgebung E-Invoicing bei Ihnen im Unternehmen erfolgreich einführen zu können.

Lesen

Studie der Stanford University: B2B Managed Services & B2B-Integration (auf Englisch)

Diese unabhängige Marktstudie des Stanford Global Supply Chain Management Forum gibt wertvolle Einblicke in Best Practices für B2B-Programme und hilft Ihnen, fundierte Entscheidungen zu treffen. Die Studie untersucht die wirtschaftlichen Einflussgrößen und die Nutzung der B2B-Integration in Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen und Branchen weltweit.

Lesen

Fieldworks-Bericht: Wenn Unternehmen ihr Glück im Ausland suchen (auf Englisch)

Dieser Bericht von Fieldworks Connections widmet sich den Herausforderungen, die Unternehmen zu überwinden haben, wenn sie den Hemmnissen einer wachstumsschwachen Volkswirtschaft durch internationale Expansionsstrategien zu entkommen versuchen. Der Bericht enthält Interviews mit führenden Einzelhandelskonzernen.

Lesen

Quocirca: Die richtige Pflege für Lieferketten (auf Englisch)

Dieser Bericht von Quocirca beschäftigt sich mit Problemen für Unternehmen, die eine effektive, integrierte B2B-Lösung einführen wollen, beschreibt die verfügbaren Optionen und gibt Empfehlungen.

Lesen

Die Gesamtkosten für die Verwaltung von B2B-Geschäftsabläufen verstehen (auf Englisch)

Hobson & Company hilft mit dieser exemplarischen Fallbeschreibung Unternehmen, die Kosten des B2B-Outsourcings einschließlich aller direkten und indirekten Kosten zu ermitteln.

Lesen

Bessere kundenorientierte Lieferketten (auf Englisch)

SCM World diskutiert in dieser Studie die Ergebnisse einer der größten Umfragen zum B2B-E-Commerce: 819 Top-Führungskräfte aus dem Supply-Chain-Bereich hatten Gelegenheit, sich zur Komplexität kundenzentrierter Lieferketten zu äußern. Die Studie vermittelt Erkenntnisse über die Trends in den Kunden-Lieferanten-Beziehungen und der Lieferkettentechnologie.

Lesen

ERP-Erfolg durch B2B-Integration (auf Englisch)

Diese Studie untersucht die Beziehung zwischen B2B-E-Commerce-Systemen und Upgrades von ERP-Systemen. Sie ergab unter anderem, dass Unternehmen mit ERP-Systemen im Wert von mehreren Millionen Euro bei mangelhafter B2B-Planung und -Integration mit Verzögerungen rechnen müssen, die Kosten von über 40.000 Euro pro Tag verursachen.

Lesen

Überlegungen zu Kundenkanälen bei Bestellprozessen (auf Englisch)

Der moderne Kunde kann online rund um die Uhr auf beliebige Informationen zugreifen. Er ist nicht nur besser informiert, sondern stellt auch höhere Ansprüche. Die Wirtschaft muss neue und innovative Wege finden, um sich mit ihm auseinanderzusetzen. Wirtschaftliche Partnerbeziehungen müssen sich verändern und die vielen neuen Möglichkeiten zur Nutzung dieses hohen Vernetzungsgrades der Verbraucher berücksichtigen.

Lesen

Ausgliederungen ohne Störungen beim B2B oder der Lieferkette (auf Englisch)

Ausgliederungen von Unternehmensteilen können sich in vielerlei Hinsicht auf den zukünftigen Geschäftserfolg auswirken. Dieser hängt vor allem davon ab, wie eng die Unternehmensteile vor der Trennung mit dem Mutterkonzern verflochten waren. Unternehmen mit einem gemeinsamen, integrierten ERP-System und gemeinsamer Lieferkette haben hier mehr Schwierigkeiten. In manchen Fällen erhält das ausgegliederte Unternehmen einen Teil der IT-Systeme. In anderen wird sie in dieser Hinsicht sich selbst überlassen und muss dann rasch eine neue operative Basis schaffen.

Lesen

AS2 (auf Englisch)

Bevor ein Unternehmen AS2 nutzen kann, sind gemeinsam mit den Handelspartnern mehrere Entscheidungen über die zukünftige Gestaltung des B2B-E-Commerce zu fällen. Diese Studie begleitet Sie durch diese Entscheidungsprozesse und zeigt Ihnen, wie Sie auf effektive Weise Ihre AS2-Implementierung zum Erfolg bringen.

Lesen

Back to Top